Über uns

Herzlich Willkommen bei Pro Bono Deutschland e.V.!
Der Verein ist im Februar 2011 gegründet worden. Seine Mitglieder, sämtlich Rechtsanwaltskanzleien, fühlen sich im Rahmen ihres bürgerschaftlichen Engagements dem Gedanken der unentgeltlichen Rechtsberatung für gute, insbesondere auch gemeinnützige Zwecke (“Pro-Bono-Rechtsberatung”) verbunden. Der Verein setzt sich dafür ein, der Pro-Bono-Rechtsberatung nachhaltig zu einer größeren Akzeptanz und Verbreitung in der Anwaltschaft zu verhelfen.

Er bezweckt hierzu u.a. die Verbesserung der gesetzlichen und standesrechtlichen Rahmenbedingungen, sowie die Förderung des Engagements im Bereich der Pro-Bono-Rechtsberatung. Der Verein ist der sozialen Gerechtigkeit, der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit und insbesondere der Anerkennung der Menschenrechte verpflichtet. Der Verein selbst ist nicht rechtsberatend tätig.

Pro-Bono-Rechtsberatung ist über den Bereich der öffentlich finanzierten Beratungs-, Prozess- und Verfahrenskostenhilfe hinaus eine weitere Möglichkeit für die Anwaltschaft, gesellschaftliche Verantwortung praktisch umzusetzen. Insbesondere Rechtsanwaltskanzleien, die nicht oder nur in geringem Umfang in Kostenhilfe-Verfahren beraten, können sich hier verstärkt engagieren.

Über die Möglichkeiten der Pro-Bono-Rechtsberatung muss noch besser informiert werden. Das bereits existierende Engagement der Anwaltschaft in diesem Bereich sollte sichtbarer sein und weiter gefördert werden. Dafür setzt sich der Verein ein. Er entwickelt unter anderem Handlungsempfehlungen für die Pro-Bono-Rechtsberatung – auch in Zusammenarbeit mit den berufsrechtlichen Organisationen im In- und Ausland und unter Heranziehung anerkannter Beispiele aus Ländern, in denen die Pro-Bono-Rechtsberatung bereits fest in der lokalen Rechtskultur verankert ist. Darüber hinaus sucht der Verein den Dialog mit berufsständischen Organisationen, Behörden und dem Gesetzgeber im In- und Ausland sowie auf EU-Ebene, um die Rahmenbedingungen für Pro-Bono-Rechtsberatung weiter zu verbessern.

Die Vereinsmitglieder wollen auch als gutes Beispiel vorangehen und Rechtsanwälte bzw. Rechtsanwaltskanzleien motivieren, die noch nicht in der Pro-Bono-Rechtsberatung tätig sind. Der Verein steht grundsätzlich allen Rechtsanwälten bzw. Rechtsanwaltskanzleien offen, die sich dem Gedanken der Pro-Bono-Rechtsberatung verbunden fühlen und zur Erbringung solcher Beratungsleistungen auch in der Lage sind.

Bereits etablierte Angebote und Strukturen, wie Beratungs-, Prozess- und Verfahrenskostenhilfe, sollen sinnvoll ergänzt werden – insbesondere für gemeinnützige und Nicht-Regierungs-Organisationen. Die Pro-Bono-Aktivitäten des Vereins und seiner Mitglieder sind grundsätzlich unpolitisch zu verstehen.